DTK Liebhaberzuchtstätte für Wesen, Schönheit und Gebrauch
DTK Liebhaberzuchtstätte für Wesen, Schönheit und Gebrauch 

Aufzucht unserer Welpen

 

Unser Welpe geht mit großem Vertrauen

und voller Zuversicht mit Ihnen,

dieses feste Fundament haben wir gewissenhaft

und mit großer Sorgfalt in der Zeit der Welpenaufzucht

und während der jahrelangen Bildung
unseres gesamten Rudels aufgebaut

 

 ! Bitte enttäuschen Sie ihn nicht !

 

Ein guter Start ins Leben...

 

Die Welpenaufzucht fängt nicht erst mit dem Tage der Geburt der Welpen an,

sondern schon lange, lange  vorher, nämlich mit der Aufzucht und späteren Haltung

der Großeltern und Eltern.

 

Bitte bedenken Sie auch dieses beim Welpenkauf!

 

Nach neuesten Erkenntnissen der Epigenetik

werden positive wie negative Erfahrungen der Eltern und Großeltern an die Nachkommen weitergegeben.!

Haben die Vorfahren in einem Umfeld gelebt, das mit negativen Erfahrungen wie z.B. Angst und Schrecken besetzt war, wird dieses "Grundgefühl" sogar über zwei und mehr Generationen bei der Nachzucht zu finden sein.

 

Die Muttertiere Anni, Frieda, Bea und Gisela und die Nachzuchthündinnen Karoline und Katharina besitzen ein sehr ruhiges und ausgeglichenes Wesen, welches sich weiter in der Aufzuchtphase auf die Kleinen überträgt.

Auch Bora, die "Kleine Münsterländer" Hündin ist entscheidend an der Sozialisierung der Welpen beteiligt.

 

Unsere Welpen werden nicht in Einzelbuchten gehalten sondern leben mitten im "Rudel"  mit uns in unserer Wohnküche mit angrenzenden Wintergarten

und einem großen eingezäunten, zum größten Teil naturbelassenen Garten...

in dem gebuddelt gespielt und vieles erforscht werden darf.

 

 

... vor und nach der Übernahme
eines Welpen aus unserer kleinen Liebhaberzuchtstätte:

 


 

 

Auch wir haben eine Bitte an unsere Welpenkäufer...

Wir sind sehr daran interessiert, dass unsere Nachzucht zumindest einmal im Alter ab 9 Monaten (der Teckel sollte gut bei Fuss laufen) auf einer Zuchtschau oder Ausstellung DTK/VDH vorgeführt wird, damit sichergestellt ist, dass wir auch in Zukunft mit unserer Zucht auf einem guten Weg sind, nämlich gesunde, korrekte und wesensfeste Teckel in die Welt zu entlassen! Wir sind hierbei natürlich sehr gerne behilflich und wenn uns möglich, auch vor Ort...

  1. Während der Aufzuchtphase ist Welpenbesuch  ausdrücklich erwünscht,
    hierzu bitte vorher telefonisch anmelden!!!
  2. Auch vor der Geburt der Welpen darf Mamas Bauch schon gestreichelt und mit dem noch unbekannten  kleinen Wesen gesprochen werden:-)
  3. ... so die Gesundheit der kleinen Familie es zulässt, können die Welpen nach der Geburt so früh wie möglichbesucht werden...
  4. Die Kleinen lernen schon sehr früh ihre Artgenossen kennen. Angst vor "großen Hunden" kennen unsere Welpen durch die positive Erfahrung mit Bora nicht...
  5.  ... sie haben häufig, natürlich unter unserer Aufsicht, Kontakt zu Kindern aller Altersstufen-
  6. Zwingeranlagen lehnen wir strikt ab, so vermitteln wir auf keinen Fall unsere Welpen in eine Zwinger-oder Boxenhaltung!
  7. Unsere Welpen kennen Gras, Sonne, Wind, Wasser und alles was die Natur bietet, sie haben jederzeit freien Ausgang in unseren großen eingezäunten Garten...
  8. ... sie leben mit uns im Rudel! Neben uns haben unsere Teckel beim Spielen und bei der Erziehung ein "Wörtchen" mitzureden. Nicht zu vergessen unsere liebe Bora (Kl. Münsterländer) die hier einen ganz tollen Job macht:-)
  9. Autofahren und Hundebox haben die Welpen schon kennen gelernt... an eine Halsung sind sie gewöhnt.
  10. durch unseren Welpentreff, der bei uns auf dem Hof stattfindet, sind unsere Welpen fremden Hunden und Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen.
  11. bei der Stubenreinheit sind wir bei Abgabe ins neue Heim auf dem bestem Wege...
  12. Das 14tägige Entwurmen der Welpen und des ganzen Rudels in der Aufzuchtphase sind selbstverständlich. Die Mutter und das gesamte Rudel wurde vor und während der Trächtigkeit der Mutterhündin (42. Tag) entwurmt
  13. Den Welpen wird zur Desensibilisierung -neben den alltäglichen Geräuschen- tägl. ab der 2. L-Woche eine Geräusch-CD vorgespielt, die Lautstärke wird langsam bis zur 8. Woche erhöht.
  14. Es wird mehrere Male die Schussfestigkeit geprobt, zu Anfang ist es der Knall einer Papiertüte, danach der reale Schuß aus dem Jagdgewehr. Auch in diesen Situationen ist immer das erfahrene Rudel mit dabei, so sind positive Reaktionen schon vorprogrammiert:-)
  15. Ersten Wildkontakt (kein Schwein) bekommen die Kleinen ab der 6 Lebenswoche
  16. die Ernährung ist vielseitig und besteht nicht nur aus Fertigfutter.
    Ab dem 14. Lebenstag wird erstmals zugefüttert, mit der ersten Wurmkur gibt es RoyalCanin Welpenmilch mit etwas Welpen-Nassfutter damit die Wurmkur nicht in den "leeren Magen" kommt... in den nächsten Tagen und Wochen kommen immer mehr Komponenten hinzu... das geht über die ganze Bandbreite Fisch, Fleisch, Innereien, Knorpel, Knochen, nicht vom Schwein! und alles nicht gekocht! über Gemüse, Obst, Salat, Nudel, Reis (kommt in den Mixer) Käse, Quark, Ei usw.....  Welpen-Trockenfutter (Josera), Möhren und Äpfel zum Knabbern und Wasser stehen immer zur freien Verfügung bereit. So entsteht erst garnicht Futterneid, alle Welpen fressen aus einem Napf und lernen gleich von Anfang an, sich zu benehmen... d.h. es wird keiner von der Futterschüssel "weggebissen!
  17. Vor der Abgabe mit der 9. Lebenswoche werden die Welpen von einem Tierarzt gründlich durchgecheckt, gegen Parovirus, Leptospirose, infektiöse Hepatitis und Staupe geimpft (EU Impfpass) und vom Tierarzt oder eines DTK Beauftragten mit einem Mikrochip auf der linken Halsseite versehen. 
  18. Abnahme der Welpen durch den zuständigen DTK Zuchtwart nach den
    ZEB des DTK 1888 e.V.
  19. Blutabnahme und Einlagerung des DNA-Profils beim DTK 1888 e.V.
  20. Die Ahnentafel wird beantragt und dem Käufer sobald sie vorliegt ausgehändigt.
  21. Sie bekommen Futter für die ersten Tage, eine Kuscheldecke mit dem Geruch von Mama und den Geschwistern, Fotos die Sie bei PICASA einsehen und downloaden können, mit!
  22. Unsere Welpen werden nur mit einem Welpenkaufvertrag abgegeben, der Welpenpreis ist nicht verhandelbar.
  23. Wir sind auch nach dem Kauf eines Welpen aus unserer Zuchtstätte für Sie da.... das sagen wir nicht nur, das Versprechen wird auch umgesetzt! So bieten wir in regelmäßigen Abständen Welpen- und Junghundetreffen bis zum 9. Lebensmonat an. Ältere Teckel können sich gerne nach Absprache in kleineren Gruppen bei uns treffen. Kontakt mit den neuen Besitzern unserer Teckel ist vor und nach der Abgabe ausdrücklich erwünscht!
  24. Wir geben einen gesunden gut sozialisierten Begleiter in Ihre Hände, er ist aufgewachsen mit  gaaaanz viel Liebe, Zeit und Herzblut... 

***

Unsere Welpen gehen mit großem Vertrauen

und voller Zuversicht mit Ihnen,

dieses feste Fundament haben wir gewissenhaft

und mit großer Sorgfalt in der Zeit der Welpenaufzucht

und während der jahrelangen Bildung unseres gesamten Rudels aufgebaut

 

 ! Bitte enttäuschen Sie ihn nicht !

 

Kontakt

Heino & Erika Rippen
Kleiner Klosterweg 10
27798 Hude / Maibuschermoor

Tel.: +49 (0)4408 6801

Mobil: 01516 5151 117

kloster-hof@t-online.de

© Copyright - Teckelzwinger vom Kloster-Hof & vom Maienbusch FCI

Erste Hilfe beim Hund
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Copyright - DTK-Rauhhaar-Teckelzwinger vom Kloster-Hof und Maienbusch FCI – Heino und Erika Rippen

Anrufen

E-Mail

Anfahrt